Behandlung von Kindern und Jugendlichen

Am häufigsten erfolgt eine kieferorthopädische Behandlung bei Kindern und Jugendlichen, da während dieser Zeit eine große Umformbereitschaft des Gewebes besteht. Es können das Wachstum des Gesichtsschädels und der Kiefer günstig beeinflusst werden. Zudem kann der stattfindende Zahnwechsel gesteuert werden.

Die Behandlung wird in dieser Phase der Gebissentwicklung meist mit herausnehmbaren Apparaturen begonnen und später mit einer festsitzenden Spange fortgeführt. Dabei sind wir immer bemüht, die Dauer der Behandlung so kurz wie möglich zu halten, um die Belastung des Patienten und seines Umfeldes zu minimieren.

Zudem wird durch ein individuelles Design der herausnehmbaren Apparaturen bzw. durch die Verwendung unauffälliger Brackets, die Spange erheblich besser akzeptiert. Die Patienten können ihre herausnehmbare Spange als "Designer-Spange" selbst nach ihren Wünschen gestalten.

Bei den festsitzenden Zahnspangen besteht die Möglichkeit, transparente Elemente ("ICE"-Brackets) oder innenliegende Brackets (Incognito) zu verwenden. Nähere Informationen dazu finden Sie im Bereich unauffällige Kieferorthopädie und den entsprechenden Herstellerseiten.